Logo


Bilder der laufenden Grabungen Teil I

Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Schloss Leitzkau
39279 Leitzkau
Telefon: (Zentrale) 039241 934-0
Fax: 039241/934-34
E-Mail: leitzkau@dome-schloesser.de
Internet: www.dome-schloesser.de

Die Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts.
Vertretungsberechtigte Person: Boje E. Hans Schmuhl (Direktor)


Bildnachweis

  • Bilder auf Deckblatt: Claudia Hartung, Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt.
  • Abb. 1: Ralf Schwarz, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.
    Abb. 2, 3: Nach: Ernst Nickel, Magdeburg in karolingisch-ottonischer Zeit. Zeitschrift für Archäologie 7, 1973, 127,
    Abb. 13 und 110, Abb. 5.
  • Abb. 4: Nach: Sabine Ullrich, Die Geschichte des Magdeburger Domplatzes. Darstellung der bauhistorischen und städtebaulichen Planung, Entwicklung und Nutzung des Magdeburger Domplatzes im Laufe der Jahrhunderte bis zur Gegenwart. Dokumentationen des Stadtplanungsamtes Magdeburg Bd. 91, hrsg. vom Stadtplanungsamt Magdeburg (Magdeburg 2003) 41.
  • Abb. 5, 6: Mandy Poppe, Fachbereich Geodienste der Landeshauptstadt Magdeburg. Nach: Rainer Kuhn, Die ottonische Kirche am Magdeburger Domplatz. Baubefunde und stratigraphischen Verhältnisse der Grabungsergebnisse 20012003. In: Rainer Kuhn, Heiko Brandl, Leonhard Helten, Franz Jäger, Aufgedeckt, Ein neuer ottonischer Kirchenbau am Magdeburger Domplatz. Arch. Sachsen-Anhalt, Sonderband 3, hrsg. von Harald Meller und Wolfgang Schenkluhn
    (Halle [Saale] 2005) 29, Abb. 35 und 19, Abb. 16
    (leicht überarbeitet).
  • Abb. 7, 8, 9, 10, 13, 14: Claudia Hartung, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.
  • Abb. 11: Andrea Hörentrup, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.
  • Abb. 12: Nach: Ernst Schubert und Gerhard Leopold, Magdeburgs ottonischer Dom. In: Otto der Große. Magdeburg und Europa, Otto der Große 2001, Band I, Essays,
    hrsg. v. M. Puhle (Mainz 2001) 354, Abb. 1
    (leicht überarbeitet).
  • Abb. 15: Wolfgang Schreyer nach einem Entwurf von Rainer Kuhn, Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt.
  • Abb. 16: Mandy Poppe, Fachbereich Geodienste der Landeshauptstadt Magdeburg. Nach: Leonhard Helten, Der „neue“ ottonische Kirchenbau am Magdeburger Domplatz. In: Rainer Kuhn, Heiko Brandl, Leonhard Helten, Franz Jäger, Aufgedeckt, Ein neuer ottonischer Kirchenbau am Magdeburger Domplatz. Arch. Sachsen-Anhalt, Sonderband 3, hrsg. von Harald Meller und Wolfgang Schenkluhn
    (Halle [Saale] 2005) 63, Abb. 1 (leicht überarbeitet).
  • Abb. 17-22, 25-28, 31-49,51-54,56-58: Claudia Hartung, Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt.
  • Abb. 23: Mandy Poppe, Fachbereich Geodienste der Landeshauptstadt Magdeburg. Grundlagen: Ernst Nickel, Magdeburg in karolingisch-ottonischer Zeit. Zeitschrift für Archäologie 7, 1973, 110, Abb. 5; Rainer Kuhn, Brigitta Kunz, Thomas Weber, Magdeburg im 10. Jahrhundert: Neue Ergebnisse der Archäologie. In: Europa im 10. Jahrhundert. Archäologie einer Aufbruchzeit. Internationale Tagung Magdeburg, hrsg. v. J. Henning (2002) 337, Abb. 2; Rainer Kuhn, Die ottonische Kirche am Magdeburger Domplatz. Baubefunde und stratigraphischen Verhältnisse der Grabungsergebnisse 2001-2003. In: Rainer Kuhn, Heiko Brandl, Leonhard helten, Franz Jäger, Aufgedeckt, Ein neuer ottonischer Kirchenbau am Magdeburger Domplatz. Arch. Sachsen-Anhalt, Sondernband 3, hrsg. von Harald Meller und Wolfgang Schenkluhn (Halle [Saale] 2005) 44, Abb. 70.; Rainer Kuhn, Eine völkerwanderungszeitlicher Befestigungsgraben auf dem Domplatz in Magdeburg. In: Rainer Kuhn, Heiko Brandl, Leonhard Helten, Franz Jäger, Aufgedeckt, Ein neuer ottonischer Kirchenbau am Magdeburger Domplatz. Arch. Sachsen-Anhalt, Sonderband 3, hrsg. von Harald Meller und Wolfgang Schenkluhn (Halle [Saale] 2005) 51, Abb. 1.; Grabungsunterlagen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt; Grabungsunterlagen Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt.
  • Abb. 24, 50, 55: Claudia Hartung, Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt. Überarbeitung durch Brigitte Parsche, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Sachsen-Anhalt nach einem Entwurf von Rainer Kuhn, Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt.
  • Abb. 29, 30: Friederike Hertel, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.
  • Abb. 59: Beate Schmitz, AQB Magdeburg, nach einem Entwurf von Rainer Kuhn, Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt.


Konzept, Gestaltung und Realisierung
Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Schloss Leitzkau
39279 Leitzkau

Thomas Blankenburg
Paul-Suhr-Straße 129 a
06128 Halle/S.
Tel.: 0345/ 4444172
0172/ 3767300

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom deutschen Urheberrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors oder Urhebers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien oder Systemen. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt · Alle Rechte vorbehalten